Angebote zu "Meyer" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Railway Empire - Crossing the Andes (DLC)
2,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Railway Empire - Crossing the Andes (DLC) Jetzt Railway Empire Crossing the Andes kaufen!   Bei uns bekommen Sie den Key für die Aktivierung des DLC von innerhalb der angegebenen Lieferzeit direkt per Email zugesendet.rnDas abwechslungsreiche und schwierige Terrain Südamerikas stellt Sie vor eine neue, besondere Herausforderung!rn Mit dem Key können Sie Railway Empire Crossing the Andes via Steam herunterladen und installieren. Steam finden Sie hier. Schnell, einfach - sicher. Das Originalspiel (nicht in diesem Angebot enthalten) wird benötigt, um die Inhalte des DLC verwenden bzw. spielen zu können.  Video   Screenshots   Produktbeschreibung Begeben Sie sich auf eine Reise nach Südamerika, wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts die exotische Rohstoffvorkommen noch nahezu unberührt sind und nur darauf warten, genutzt zu werden. Pläne für die Überquerung der Anden mit dem Zug ziehen daher bereits zahlreiche Investoren an. Das abwechslungsreiche und schwierige Terrain Südamerikas, das selbst erfahrenen Eisenbahnen Respekt einflößt, stellt sie jedoch vor eine besondere Herausforderung.  Features 3 neue Szenarien zur frühen Geschichte der Eisenbahnpioniere in den AndenKartenerweiterung Südamerika für die Modi Freies Spiel und ModellbauNeue Waren (z.B. Lama-Wolle & Guano) und 34 neue Städte, die es zu entdecken giltNeue Lokomotiven: Kitson-Meyer (0-8-6-0) und Garratt (2-6-0-0-6-2)Railway Empire bei Nacht: Entdecken Sie die komplette Spielwelt in der Nachtansicht!

Anbieter: MMOGA
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
'Das Amulett' von Conrad Ferdinand Meyer als kr...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Conrad Ferdinand Meyers Prosawerk, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Den Hauptgegenstand der folgenden Arbeit bildet Conrad Ferdinand Meyerserste veröffentlichte Erzählung "Das Amulett". Conrad Ferdinand Meyer wurde durch seine Eltern, bereits in frühster Jugend mit politischen und religiös-konfessionellen Konflikten konfrontiert. Meyer, der durch diese prägenden Konflikte für die Themenbereiche der Politik und desChristentums sehr sensibilisiert wurde, entwickelte daher bereits in jungenJahren ein starkes Interesse an tagespolitischen sowie religiösen Fragen.Die prägenden Ereignisse in seiner Kindheit formten Meyer zu einer Art Rebellen gegen gesellschaftliche Zwänge. Mit der Fähigkeit, sich ohne Widerstand den gegebenen Verhältnissen anzupassen,erlernte er die Sprache der verstellten, indirekten Kritik - der Ironie. Meyerversuchte in einigen seiner Novellen durch seine Ironie, in denen oftmals dasPrinzip der polaren Themenstellung enthalten ist, unentwegt zwischen denPolen zu vermitteln und einen Ausgleich zwischen Gegensätzlichem zu erreichen. Er selber nimmt in seinen Texten durch seine sokratische Sichtweise dabei zumeist selbst keine klare oder eine nur sehr liberalePosition ein. Diese Vorgehensweise impliziert natürlich eine gewisse Kritik anden vorherrschenden Zuständen. Im Amulett wird diese Kritik durchErörterung konfessioneller Streitfragen und durch die Gegenüberstellung vonCharakteren der beiden Konfessionen deutlich. Durch sein Interesse an derEpoche der französischen Glaubenskriege (Hugenottenkriege) ist es nicht weiter verwunderlich, dass Meyerzwischen den großen politischen und religiösen Differenzen desausgehenden sechzehnten und beginnenden siebzehnten Jahrhunderts undden nationalen, sozialen und ideologischen Machtkämpfen seiner Zeitgewisse Parallelen sah. Vor diesem Hintergrund wird in der folgenden Arbeit diskutiert, in wiefern sich "das Amulett" als kritische Auseinandersetzung mit dem Kulturkampf im Deutschen Reich deuten lässt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
In den Hoch-Anden von Ecuador
48,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Reise, die ich im Frühling und Sommer 1903 nach der südamerikanischen Republik Ecuador ausführte, hatte in der Hauptsache einen Zweck: die Untersuchung der Schnee- und Eisregionen des ecuatorianischen Hochgebirges. Hochgebirgsforschung versprach gerade dort sehr interessante Ergebnisse, weil vielleicht kein andres Land der Welt eine solche Fülle von natürlichen Gegensätzen in sich vereint und eine so große Zahl wichtiger geographischer Probleme in räumlich naher Verbindung bietet, wie das durch unermeßliche gebirgsbildende und namentlich vulkanische Kräfte aus tropisch-heißen Niederungen zu den Regionen ewigen Schnees aufgetürmte Andenland Ecuador." [...]Hans Meyer beschreibt in diesem wunderbaren Werk seine Studien- und Forschungsreise nach Ecuador und in die Anden. Seine Ausführungen werden mit über 130 Abbildungen illustriert.Dieses Buch ist ein sorgfältiger Nachdruck der längst vergriffenen Originalausgabe von 1907.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot